Warum Zugvogl ohne “e”?

Ich habe schon erste Reaktionen auf den Blog Zugvogl bekommen. Dank euch. Von “schön geschrieben” bis “warum Zugvogl ohne e” war einiges dabei. Ich habe die Schreibweise ohne “e” gewählt um eine eigene Marke zu definieren und um mich bei der Google Suche besser zu platzieren. So wurde aus “Der Zugvogel” einfach nur “Zugvogl”. Im Medien und Musik Bereich ist es wieder angesagt Buchstaben in Logos oder Slogans weg zu lassen. Die Wörter werden so gestaltet das sie trotzdem lesbar sind.

Das Weglassen vom “e” hat schon nach kurzer Zeit für Gesprächsstoff gesorgt. Es macht mir Spaß neue Projekte zu entwickeln und aufzubauen. Ob mit oder ohne kommerziellem Erfolg spielt für mich bei diesem Blog keine Rolle. Spannend finde ich auch die abkürzenden Buchstaben ZGVL oder ZV. Ich werde daraus ein Logo fertigen. Als Medien- und Screendesigner und kreativer Mensch macht mir das immer noch Spaß, solange es nicht mein Hauptjob ist und das nicht jeden Tag machen muss. Ich bin ein Universal Scanner Typ und habe extrem viele Interessen. Manche bleiben Hobbys und einige setze ich beruflich um. Mehr dazu in einem nächsten Artikel Universal Scanner Typ.

Ich möchte noch eine andere Webseite empfehlen. Auf www.derzugvogel.de beschreibt Michael Essing seine Reisen und hat dazu ein Buch veröffentlicht. “Das ist doch kein Reisebuch” erzählt in 10 realen Reise Storys, in einer fiktiven Geschichte, die sich hinter keinem Roadmovie verstecken muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s