Eine weitere Auswanderer Sendung geht an den Start. Er nervt langsam, der angebliche auswandern Trend. „Goodbye Deutschland“, „Auf und davon“, „Mein neues Leben“ und die „Auswanderer Show“ nennen sich ein paar dieser Scripted Reality Fernsehsendungen mit ihren gestellten und gecasteten Komparsen. Darsteller, sind angeblich schon vom Produktionsteam, über eine gestellte Immobilienanzeige, angerufen und überedet worden, bei einem dieser Formate mit zu wirken. Die Zusammenarbeit endete vor Gericht wegen Falschdarstellung. Das sagt einiges aus. Wenn du da jetzt also mit machen möchtest, bei einer dieser Sendungen und auswandern willst, dann kannst du am besten folgendes nicht:

– du musst die Landessprache nicht unbedingt sprechen können

– du brauchst kaum Geld, weil dort ja alles so billig ist und finanzielle Rücklagen musst du auch keine haben

– du musst auch keine Ahnung haben, wo du dein Unternehmen genau gründest und mache das am besten in einer Krisenregionen wo kaum Kunden sind

– am besten machst du einfach eine Curry Wurst Bude auf oder eröffnest ein Restaurant mit deutscher Küche. Da haben ja alle drauf gewartet.

– noch besser einen Massage Laden oder eine Bar in Süd Ost Asien aufmachen, da gibt es ja noch nicht so viele von

Es gibt jede Menge erfolgreiche Auswanderer, wo das Fuß fassen sehr gut geklappt hat. Komischerweise kann ich diese Erfolgsgeschichten nur erlesen oder auf YouTube sehen. Außer Konny Reimann, der hat es geschafft positiv dargestellt zu werden. Es scheint ein großer Traum zu sein, auszuwandern. Jeder dritte kann sich das auswandern vorstellen, laut Focus online. Du bist unzufrieden mit der Gesamtsituation?, dann wird es bestimmt besser auf Malle oder in der Dom. Rep. Die meisten wollen gar nicht auswandern, sondern sind unzufrieden mit dem Leben. Viele Deutsche, sind auch im Ausland unzufrieden, dass geben ca. 40 Prozent an. Fast genauso hoch, wie der Wert der Unzufriedenheit mit dem Leben in Deutschland. Eine Rückkehr, führt für die meisten zu ähnlichen Effekten der Auswanderung: Sie nehmen in der Regel eine deutliche Verbesserung der sozialen Lebensbedingungen wahr, müssen gegenüber dem Leben im Ausland jedoch finanzielle Einbußen hinnehmen. Insbesondere bei Personen mit geringeren Berufsqualifikationen wirkt sich eine Rückkehr im Durchschnitt deutlich negativer auf das Einkommen aus, während sich die Auslandserfahrung vor allem bei Hochqualifizierten auch finanziell auszahlt.

“Aus der Traum, die Rück­keh­rer-Sendung”, ich warte nur darauf. Mein Tipp, werde ohne Fernsehsendungen glücklich, die dir ein falsches Bild vor gaukeln. Trotz des milderen Klimas in südlichen Gefilden und TV-Quotenhits wie „Goodbye Deutschland“, waren es in den vergangenen Jahren nur einige Zehntausend Deutsche, die der Heimat dauerhaft den Rücken gekehrt haben. Ein kurzer Blick in Statistiken zeigt, der “Trend” ist seit 1993 gleich bleibend. Man nimmt sich doch immer selbst mit, egal wohin man geht. Menschen, die hier mit nichts zurecht gekommen sind, immer nur Schwierigkeiten hatten, sollten sich nicht einbilden, dass es dann im Ausland viel besser gelingt. Alles schlecht machen, schlechter, als es in Wirklichkeit ist. Schlechte Laune, schlechtes Wetter, wenig Perspektiven. Die sind dann oft überrascht, wenn es anderswo auf einem sehr niedrigen Niveau weitergeht. Deutschland ist natürlich besser, als viele glauben. Vorteile erkennen wir aber oft erst dann, wenn man sie nicht mehr hat und von außen auf das Land schaut.

Ich bin gespannt, wann der Zugvogl Trend einsetzt. Ein Leben als digitaler Nomade bietet die Möglichkeit mehr Länder und Menschen zu sehen und alles etwas globaler zu betrachten. Langfristige Abwechslung und nicht nur Urlaub von 3 oder vier Wochen zu haben bedeutet auch im Ausland anzukommen. Klar ist das nicht jedermann Sache, Selbstdisziplin ist sehr wichtig um nicht am Strand oder wo auch immer hängen zu bleiben. Die alternative zum Auswandern bietet das digitale Nomadenleben. Die können überall arbeiten, während sie die Welt bereisen. Das braucht allerdings eine Menge Planungsarbeit und Selbstdisziplin.