Digitaler Nomade oder Zugvogl

Ich habe step by step einen Plan gemacht, aber diesen umzusetzen ist doch mehr Arbeit als ich dachte. Das beinhaltet die Arbeit an mir, an meiner Persönlichkeit am meisten. Minimalistischer leben, weniger Fernsehen, weniger einkaufen, bewusster einkaufen, bewusster leben, Ziele haben und definieren, Gewohnheiten ändern, alles das ist harte Arbeit. Persönlichkeitsentwicklung, alles in einem Wort erklärt.

Ich habe also eine günstige Wohnung und lebe relativ einfach. Im Süden überwintern ist mein Ziel. 50/50 war mein Ziel Titel als ich mit „Der Zugvogl“ anfing meine Gedanken aufzuschreiben. 6 Monate in Berlin und 6 Monate im Süden leben, ist die Idee. Ich bin kein Nomade und will nicht durchgehend unterwegs sein, sondern bin gerne an verschiedenen Orten die mir gefallen und möchte da nicht gleich wieder weg und weiter reisen. Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und Freiheit ist das höchste Gut für mich. Volle Entscheidungsfreiheit was ich heute und morgen machen kann, ist mir mehr Wert als materielle Dinge. Damals auf dem Fahrrad mit 16 Jahren in den letzten Sommerferien, wusste ich, dass ich für längere Zeit nicht mehr so frei sein werde wie für diese sechs Wochen. Das haben mir meine Großeltern und Eltern gut erklärt. Ich bin fast jeden Tag sehr früh aufgestanden und einfach losgefahren. Einfach irgendwohin, ins Grüne um Bäume und Wasser zu sehen und in die Stadt um Trubel zu haben und Mädchen kennen zu lernen. Einmal stand ich zu früh vor dem Freibad. Da entwickelt ich schon etwas Angst, weil ich unsicher war wie es in Zukunft mit Freizeit aussieht. Wenn man eine Ausbildung startet und arbeiten gehen muss, wird es ernst, das war mir klar. Genieße die Schulzeit sagte mein Vater und ich begriff schnell warum. Heute will ich meine Ferien zurück, ich denke an meinen Vater. Ich glaube mein Plan würde ihm gefallen.

Ich plane jetzt seit etwa 5 Jahren im Süden zu überwintern. Es fing mit einem Urlaub an. Anfangs habe ich noch blauäugig gedacht, das würde ohne oder nur mit wenig Arbeit beim Überwintern funktionieren. Nicht nur wegen des Geldes ergibt das keinen Sinn, ich habe festgestellt das ich mich auch im Süden nach ca. 1 Woche irgendwie beschäftigen muss und ich liebe ja meine Projekte. Damit auch noch Geld verdienen ohne ortsabhängig zu sein, das muss das Ziel sein. Zwischendurch habe ich die Motivation verloren. Ich hatte damals von digitalen Nomaden noch nichts gehört, bis ich die Blogs und Artikel von mymonk, earthcity, um 180 Grad, Planet Backpack, free your work life, My Wireless Life und raus aus dem Hamsterrad las. Die digitalen Nomaden sind noch eine kleine Gruppe aber es werden immer mehr. Sie können überall arbeiten, in Bibliotheken, am Küchentisch, vom Coworking Space, im Internetcafé oder in der Strandbar, während sie die Welt bereisen.

Ich frage mich immer wieder, ob ich das auch schaffe. Es ist eine Menge Arbeit und ständiges lernen, vor allem an sich zu arbeiten und sich immer weiter zu entwickeln. Ich nutze die Möglichkeit, eigene Projekte zu starten und mir parallel eine Selbstständigkeit aufzubauen. Ich muss keine 11 Monate arbeiten um mir alles leisten zu können. Jeder der seine Leidenschaft lebt und seiner Berufung nachgeht, wird früher oder später auch Geld damit verdienen. Als Sidepreneur (nebenberuflicher Gründer) baue ich mir meine eigenen Projekte auf. Allerdings ist das in Deutschland noch Zukunftsmusik. Mir macht mein Job als Angestellter “Mitarbeiter für alles” Spaß und ich werde im Frühjahr wieder zurück nach Berlin kommen. Die Zukunft muss heute beginnen. Wir warten viel zu lange etwas umzusetzen und fangen meistens gar nicht erst an. Es gibt keine Alternativen, warten ergibt keinen Sinn, anfangen und Wege finden, die Komfortzone verlassen, jetzt.

Ein Gedanke zu “Digitaler Nomade oder Zugvogl

  1. Pingback: Tagesablauf Thailand – Der Zugvogl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s