Tagesablauf Thailand

Mein Tipp, um nicht zu versacken im Süden. Haltet die Morgenroutine ein und arbeitet stetig etwas an euch und euren Projekten.

So langsam bekomme ich wieder einen geregelten Tagesablauf hin. Ich finde es sehr schwer, gleich bei der Ankunft im Süden, eine Routine hinzubekommen und direkt an meinen Projekten zu arbeiten. Ich ließ mich anfangs zu sehr treiben in Thailand. Ehrlich gesagt, ging das Lotterleben fast einen ganzen Monat lang. Ich brauche für einen einigermaßen normalen Tagesablauf eine Homebase und kann nicht ständig umher reisen. Also bin ich im Moment kein digitaler Nomade, sondern der Zugvogl, der im Süden angekommen ist. Meine Morgenroutine wieder einzuführen, hat mir sehr geholfen, gleich morgens in die Gänge zu kommen. Mindestens, muss ich das Bett machen, mich frisch machen, Wasser trinken, Kaffee trinken und eventuell Frühsport machen. Damit sind die ersten Punkte abgehakt und mit einem viel besseren Gefühl kann ich fröhlich durchstarten in den Tag. Natürlich habe ich auch so ca. 2 Tage pro Woche, an denen ich nicht so aktiv bin. Ich mache dann einen Ausflug auf eine Insel oder fahre mit dem Motorroller durch die Gegend und lasse mich treiben. So lerne ich ganz entspannt, Land und Leute kennen, esse Thaifood und bin manchmal so richtig faul und liege am Strand. Ich hoffe ihr seid jetzt nicht schon vor Neid abgesprungen, hier mein heutiger Tagesablauf in Thailand.

8 Uhr – aufstehen, Morgenroutine und joggen am Strand
9 Uhr – Frühstück, Thaifood und Obst
10 Uhr – Fußmassage
11 Uhr – Projektarbeit, Der Zugvogl, TaiTees, MultiMediaMicha
15 Uhr – Powernapping 30 Minuten
16 Uhr – mit dem Motorroller unterwegs, Tickets für Fähre, Ausflug nach Hua Hin kaufen
17 Uhr – kleines workout im Freiluft Muay Thai Boxing Fitness Park auf einem Berg
18 Uhr – etwas in horizontaler Position am Laptop arbeiten
21 Uhr – Beachspot Bar von DJ Oleg Ojo besuchen, netzwerken
23 Uhr – Freundin von der Arbeit abholen, schlafen 🙂

3 Gedanken zu “Tagesablauf Thailand

  1. Hi Michael,

    erstmal danke für dein Lob auf Facebook… mir gefällt deine Seite auch sehr gut, und auch die Art wie du schreibst. Ganz so minimalistisch bin ich nicht unterwegs… naja arbeite ja an http://www.nomadgear.org – wo es nur hochqualitatives Nomad Equipment gibt…

    Wie du liebe auch ich Rucksäcke nur nicht die, die es hier in Thailand zu kaufen gibt… hab leider meinen superkleinen Sea to Summit vergessen und gegen mittlerweile 2 Thai Daypacks ausgetauscht… leider keine Qualität…

    Bist du noch in Thailand? Ich verbringe die meiste Zeit in Chiang Mai, bin aber ab Anfang März auf Koh Lanta….

    lg
    Tobias

    Liken

  2. Ja, ehrlich gesagt hab ich auch schon überlegt mir den Minaal anzuschaffen / diese Rucksackfreaks 🙂 aber 300$, naja früher oder später…

    Zur AeroPress: ja die ist toll und auf jeden Fall eine Empfehlung, in Kombination mit dem Metalfilter, sonst wirds schwierig wenn die Papierfilter ausgehen – obwohl ich Sie hier in Chiang Mai sogar zum kaufen gefunden hätte… bist natürlich eingeladen sie über nomadgear einzukaufen 😉

    Alles liebe,
    Tobias

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s