Disziplin und Fit bleiben während des Überwinterns

Ein spontaner Artikel heute Morgen, noch vor dem Frühstück. Ja, die liebe Disziplin. Es fällt mir weiterhin schwer, meine Routine und etwas Disziplin beim Überwintern aufrecht zu erhalten. Gerade was Sport und Bewegung in Thailand betrifft. Es gibt an jeder Ecke viel leckeres Essen, Shakes, Bier und alle möglichen Getränke sind überall günstig zu bekommen. Für mich immer wieder verlockend, alle paar Meter findest du Garküchen, Restaurants, Cafés und einen 7 Eleven oder Family Mart Shop. Die sind wie Spätkauf Läden bei uns in Berlin sortiert und man kann fast alles kaufen, mit dem Unterschied, dass diese wirklich immer geöffnet haben. Es gibt keine sonntags oder feiertags Vorgaben oder gar Schließzeiten. 24 Stunden, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr geöffnet. Ich kaufe zu gerne dort ein und nicht immer gesundes Zeug. Das Thai Essen ist super gesund, da braucht man sich keine Gedanken zu machen. Um die Süßwarenabteilung im 7 Eleven solltet ihr aber einen großen Bogen machen.

Ich fahre auch zu gerne Motorroller und das mittlerweile wie die Thailänder. Das bedeutet, auch mal zum 50 Meter entfernten Markt zu fahren und nicht zu laufen. Ich werde mir beim nächsten mal vornehmen, ein Fahrrad zu leihen. Es gibt hier mittlerweile einige Radfahrer. Es liegt sich natürlich auch schön am Sandstrand, keine Bewegung, höchstens mal von links nach rechts drehen auf dem Liegestuhl. Zweimal pro Woche schaffe ich es zum Sport, manchmal auch zum Muay Thai Training oder schwimmen. Allerdings schaffe ich es, um die Bars hier in Thailand einen Bogen zu machen, wo schon ab zehn Uhr, einige ältere Herren an ihrem ersten Bier hängen. Soi Dogs, Straßenhunde, sagt man hier in Thailand zu ihnen. So weit wird es auch nicht kommen bei mir, meine Projekte sind mir schon wichtig und nur abhängen oder etwa Bier zum Frühstück, geht gar nicht.

Ich werde wieder mal mit Meditation und Yoga starten, gleich nach dem Aufstehen und meiner Morgenroutine. Ich denke das motiviert mich am besten. Es ist auch eine super Belohnung, sich nach dem Sport oder einem Spaziergang am Strand, massieren zu lassen. Dazu muss man sich allerdings erstmal bewegen und das fühlt sich besser an, als sich nur mal so zwischendurch massieren zu lassen.

“Abhängen”, wie man so schön sagt, lässt es sich hier super in Thailand. Alles schön und gut aber ich muss etwas Produktives schaffen. Nicht täglich, aber doch an fünf Tagen in der Woche arbeite ich am Laptop. Geld sollte auch so langsam hereinkommen und ich will ja mein Fernziel nicht aus den Augen verlieren. Überwintern und selbstständig etwas Geld verdienen. Es gibt zur Zeit nichts Schöneres als Selbstverwirklichung für mich. Meine Projekte wachsen, wenn auch nur sehr langsam. Ich werde etwas mehr Zeit investieren und muss noch einige Prozesse optimieren.

Ich bin jetzt 46 Jahre jung, es liegt vielleicht am Alter mit der dürftigen Motivation. Mir hat da diese Woche ein junger Typ auf Youtube geholfen. Simon Mathis, Fitness Youtuber und ein cooler Typ, finde ich. Er zeigt super Fitnessübungen, für zu Hause oder im Hotel in seinen Videos. Das hat mich die Tage sehr motiviert, wieder mehr Sport zu machen. In 10–20 Minuten bin ich durch, mit einem effektivem Workout. Ich mag diese Grundübungen oder Ganzkörperübungen, anstrengend aber sehr effektiv.

Hast du Tipps oder Ideen, um im Süden aktiv zu bleiben? Wie bleibst du beim Reisen oder überwintern aktiv? Schreibt mir einen Kommentar und bleibt auch beim Überwintern aktiv.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s