Ich habe mir noch einmal gründlich Gedanken über das Reisen mit Koffer und Rucksack gemacht. Ich reise doch lieber mit Koffer, da ich länger an einem Ort bleibe und wenn ich doch mal kurze Trips mache, nutze ich meinen Rucksack und lasse meinen Koffer in meiner Homebase. Das war bis jetzt nirgendwo ein Problem.

Ich habe für drei bis sechs Monate doch mehr Zeugs und auch einiges an technischer Ausrüstung dabei. Die Zeit am Flughafen nehme ich mir, am Gepäckband auf meinen Koffer zu warten. Die beste Variante, ist natürlich einiges von dem Zeug vor Ort zu lassen aber wer weiß schon, ob man wieder kommt oder wo es einen beim nächsten überwintern hinzieht.

Ich packe aber definitiv weniger Klamotten ein, dafür ist einen Mini Wasserkocher inklusive Tassen und Löffel, die elektrische Zahnbürste und mein Espresso Kocher dabei. Etwas Luxus gönne ich mir. Alles wird in Packsäcke aufgeteilt, lässt sich somit besser im Koffer verstauen und wenn du doch mal schnell irgendwo ran musst, fliegt nicht alles durcheinander.

Im Endeffekt muss jeder Zugvogl selber entscheiden, was und wie viel er braucht im Süden. Vielleicht kann euch meine ausführliche Packliste im nächsten Artikel weiter helfen.

Hier erstmal eine kleine Übersicht, alles qualitativ hochwertige Produkte die ich besitze, sie sollen ja eine Weile halten und funktionieren.

1. Samsonite NeoPulse Koffer, super stabil, bis heute.

2. Berghaus Munro II 35 Liter Daypack Rucksack, ich mag den Military Look, bin aber auf der Suche nach einem Rucksack mit extra Technik Inlay.

3. Packsäcke, Exped Fold-Drybag XS-L UL 4 Pack multi, XS-L, damit kein Chaos im Koffer aufkommt.

4. Reise-Wasserkocher, Severin, 0,5 L, Edelstahl gebürstet / schwarz, klein, handlich, schnell, brauche ich für mein Zerealien Frühstück, Kaffee, Tee und Suppen.

5. Elektrische Reise-Schallzahnbürste, newgen medicals, Batteriebetrieb, völlig ausreichend, für 10€.

6. Handpresso Relags Kanne Handpresso Pump, schwarz, One Size, von
Relags, Mini Espresso Kocher, den ich gerade teste, Luxus muss auch mal sein.

* Lieber Leser, es handelt bei den Links um Affiliate Links. Wenn du dort klickst und z.B. auf Amazon etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision für die Empfehlung der Produkte und halte damit diesen Blog am Laufen. Ich versorge euch mit tollen Inhalten und für dich entstehen dadurch auch keine zusätzlichen Kosten.

Wenn du mich nicht unterstützen willst, kannst du ganz einfach nach den vorgestellten Produkten googeln, statt über meine Links zu kaufen.

Da der Zugvogl Blog noch relativ neu ist, habe ich noch keine Provision erhalten. Doch die Zeit wird kommen und ich danke dir jetzt schon für deinen Beitrag.