Thailand Tipps, schon wieder ?

Es gibt im Netz ja jede Menge Thailand Tipps, ich weiß. Deshalb gebe ich hier nur meine aktuellen persönlichen Tipps zum Reisen und überwintern vom Februar 2017 an euch weiter. Dieser Artikel richtet sich besonders an die Zugvögl, die sparen wollen.

Fliegen:

Ich bin dieses Jahr das erste Mal mit Eurowings geflogen, für 550€ ab Berlin über Köln, es geht noch billiger, glaube ab 460€, wenn ihr nur mit Handgepäck und ohne Verpflegung fliegt. Man könnte z. B. 10 Stunden fasten, wie Conni von PlanetBackpack es gemacht hat. Ich werde das beim nächste mal ausprobieren.

Die Qatar Flieger und gerade der Service ist weiterhin sehr gut, ich war Anfang 2016 Gast, bin von Berlin über Doha geflogen, gerade das Umsteigen ist sehr easy dort. Rückflug sogar mit Airbus A380, Mega viel Platz gehabt.

Allgemein beim Fliegen empfehle ich, immer Gangplatz wenn man sich bewegen will und Fensterplatz wenn du schlafen willst. Vorne sitzen hat die Vorteile, du bekommst schnell dein Essen und du kommst schneller raus aus dem Flieger, falls du nicht viel Zeit hast beim Umsteigen. Es ist auch relativ ruhig vorne, kaum Düsenjet Krach und es schaukelt weniger als wenn du hinten sitzt.

Es gibt meistens wenig Wasser, bei Langstreckenflügen, deshalb vielleicht eine Faltflasche kaufen und überall auffüllen. Eine leichte Kapuzen Jacke oder Pulli empfehle ich wegen der vielen Klimaanlagen, beim Umsteigen, später im Bus, Taxi oder wo auch immer, es gibt überall welche und die können nerven und krank machen. Es geht halt immer irgendwie hin und her mit kalt und warm. Aber auch da gewöhnt man sich irgendwann dran.

Flughafen Bangkok, es gibt zwei Immigration Schalter, das kann einen Engpass beim ersten geben wegen dem Trichterförmigen Zugang, also vorne im Flieger sitzen, nur Handgepäck dabei, kein warten am Kofferband, und schon ist man schnell da am Schalter, wer Zeit hat kann sich auch ganz entspannt anstellen, ich wollte jedenfalls schnell meinen Bus bekommen und war in einer halben Stunde vom Flieger im Bus. Rekordzeit.

Als erster in einchecken, bedeutet als letzter den Koffer zu bekommen. Bei mir war das bis jetzt immer so, musste ewig auf den Koffer warten, wenn ich dann mal einen dabei hatte, ansonsten nur mit Handgepäck.

Das Visum komplett und gewissenhaft im Flugzeug ausfüllen, bedeutet für euch keine Diskussionen am Immigration Schalter später.

Vor Ort:

Für eilige Smartphone Nerds, SIM Karten von z. B. AIS, 1–2 Call, gibt es am Flughafen in Bangkok nach dem Immigration Schalter, verschiedenste Tarife, für jeden ist etwas dabei. Wenn ihr einen Telefonvertrag abschließen wollt, wird der Pass fotografiert um eine Kopie zu haben. Das wird wohl neuerdings auch gemacht, wenn ihr nur eine Prepaid Karte kaufen wollt. Muss ich mich mal genau erkundigen. Schreibt mir einen Kommentar, wenn ihr da Erfahrungen gemacht habt.

Wenn ihr sparen wollt, macht vieles selbst, wenn ihr Thais fragt, die haben es nicht so mit Geld sparen, nicht Böse gemeint aber die sehen es sehr locker.

Es gibt zum Beispiel Wasser Automaten wo ihr eure Wasserflaschen oder Kanister auffüllen könnt, geht von 1 bis 5 Liter problemlos und kostet ab 1 Baht !

Fast überall stehen in bestimmten Shops, Waschmaschinen zur eigenen Nutzung, von 5 kg bis zu 12 kg Fassungsmenge, kosten ab 30 Baht, klar kannst du deine Klamotten auch in eine Laundry geben, ist aber bei langem Aufenthalt, also beim Überwintern, doch schon deutlich teurer.

Ein Zimmer mit Klima, Kühlschrank und WiFi kostet fast überall in Thailand ab 6.000 Baht (175 €), man muss nur etwas suchen. Es gibt sie auch heute noch. Strom und Wasser wird da meistens extra berechnet. So kommen noch etwa 1.000 Baht (25 €) dazu. Ab 10.000 Baht bekommt man ein Apartment mit Pool, Klima, Wifi und auch wöchentlicher Reinigung. Da ist dann Strom und Wasser teilweise schon inklusive. Schaut euch mal um, es gibt sehr viele Möglichkeiten unterzukommen.

Ich empfehle euch angekommen an eurem Ziel, erstmal ein Zimmer für eine Nacht zu buchen und dann einen Motorroller für 200 Baht am Tag, oder 3000 Baht pro Monat (5 €, 75 €) auszuleihen, um die Gegend zu erkunden. So könnt ihr relativ entspannt, euer passendes Traumapartment finden.

Ich persönlich frühstücke auf dem Zimmer und ab und zu gönne ich mir ein Buffet oder das typische English Breakfast. Selber kochen, macht in Thailand wenig Sinn. Essen kannst du ab einem Euro.

Das waren meine aktuellen Tipps für euch vom Februar 2017. Weiter Informationen findet ihr ohne Ende im Netz. Wer noch etwas einwerfen will oder Erfahrungen gemacht hat, schreibt mir bitte einen Kommentar. Ich würde mich freuen.

Hier noch zwei super Webseiten, mit wertvollen Informationen zu Thailand:

www.earthcity.de/ueberwintern-in-thailand-digitale-nomaden

www.4everthailand.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s