Über Mich(a)

Dieser Blog soll dich begleiten bei meinem Projekt Zugvogl. Ich werde wie die Zugvögel im Herbst, spätestens im Winter, in wärmere Regionen fliegen. Er soll die Leser und mich aber auch zum Nachdenken anregen. Ich schreibe über Work Life Balance, Reiseberichte, Persönlichkeitsentwicklung, Leidenschaften, Berufungen und wie ich meine Projekte realisiere.

Warum also Zugvogl. Ich habe schon immer das gemacht was mir Spaß macht auch in meinen Berufen. Meine Ausbildung allerdings habe ich ohne Spaß durch gezogen. Die 4 Jahre haben mich wahrscheinlich sehr geprägt. Ich habe nach 4 Jahren Ausbildung innerhalb eines Monates fest gestellt, das mir der Job gar keinen Spaß macht und dann ruft mich auch noch mein bester Freund an um mich zu fragen ob wir ein Musikstudio aufbauen und Künstler produzieren wollen. Keine Minute habe ich gezögert und zugesagt. Warum sollte ich also weiter arbeiten. Ich war und bin immer noch ein großer Musikfan.

Mein Ziel ist es jetzt erstmal 9 Monate in Berlin zu arbeiten. Ich werde weiter schreiben, lesen und minimalisieren. Danach werde ich 3 Monate überwintern. Auch dort werde ich an verschiedenen Projekten arbeiten.

Ich lerne gerade auf unnötige Dinge zu verzichten. Keine spontan Einkäufe mehr und nur noch kaufen was ich wirklich brauche. Da habe ich doch plötzlich recht viel Geld übrig, wenn ich bewusster und minimalistischer lebe. Hobbys pflege ich weiterhin, jedoch viel bewusster. Ich bin doch schon Reich versuche ich mir immer wieder bewusst zu machen. Ich habe zu Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf und ein warmes Bett. Besitz macht mich nicht mehr glücklich. Die Freiheit und Erlebnisse machen mich glücklicher. Ich brauche keine teure Uhr oder ein Auto und noch mehr Autos braucht auch keine Stadt mehr. Warum teilen wir nicht. Wir wollen immer noch besitzen. Wir arbeiten, kaufen, besitzen und dann begutachten und beschützen wir es. Ein riesiger Aufwand und Zeit Verschwendung. Wir tauschen Zeit gegen Geld und Besitz. Fernsehen, Internet, Handys, Computer, Autos und Einbau Küchen. Die Freiheitsbewegung wird größer wie man an den digitalen Nomaden und vielen Freischaffenden sehen kann.

Für mich ist es immer wieder ein geiles Gefühl in der Welt unterwegs zu sein, dort klar zu kommen, zu leben und vor allem zu erleben. Ich werde also Lösungen suchen und finden um mir meine Reisen als Zugvogl leisten zu können und die Gefühle der Sorgen und Ängste loszuwerden die man da so hat, wie zum Beispiel: was ist mit der Familie, den Freunden, der Wohnung, der Arbeit und der Zukunft.

Mit diesem Blog habe ich die klare Vision, ihn als Tagebuch und Anleitung für interessierte zu nutzen. Weniger als ein Marketing Tool, deshalb sind auf diesem Blog nur wenige ausgesuchte Affiliate Links zu finden. Das sind Links zur Amazon Seite, wo ich am Affiliate Programm teilnehme. Ich erhalte bei einem Kauf von euch, eine kleine Provision.

Dieser Blog wird wachsen und ich werde ihn nicht als Link Plattform missbrauchen. Es wird also ein Sinnstiftender Blog sein und bleiben.

Ich danke Euch für das geduldige Lesen auf dem Zugvogl Blog.

Es gibt viel zu tun und es wird spannend.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s